Schlagwort-Archiv: Eisberge

Island Spontan

regenbogen-1-von-1

Hier seht Ihr schon einmal ein paar Bilder. Island Bilder

An Ende meines letzten Arbeitstages, einem Freitag, saßen Meine Frau und ich auf unserer Terrasse und berieten bei glühenden Grill und einer Flasche Chardonnay unseren bevorstehenden Urlaub.

Es war geplant mit den Rädern ein Stück des Donau-Radwanderweges zu fahren, aber die Hitze in diesen Tagen bewog uns dazu uns die Sache noch einmal überdenken.

Nach einem kurzen gedanklichen Ausflug in die Schärenwelt Schwedens sind wir dann, warum auch immer, auf einmal in Island angekommen. Wir wollten da schon immer mal hin, aber wie es so ist: Wir könnten ja auch mal nach… Aber gemacht haben wir es dann doch nie.

Das sollte dieses Mal anders werden. Die Europäische Großwetterlage versprach gutes.

Also den Laptop geholt und Flüge und Mietwagen gebucht. Am nächsten Tag grob die Reiseroute festgelegt. Wir entschieden uns auf der Ringstraße entlang im Uhrzeigersinn Island zu umrunden und ab und zu ein paar Abstecher zu fahren. Einmal die Ringstraße herum sind etwa 1500 km, mit Abstechern habe ich 2500 km geschätzt, 10 Tage waren wir unterwegs, also haben wir ca. alle 250 km ein Hotel oder Gästehaus reserviert. Am Schluss waren fast 3000 km, die sich aber wirklich gelohnt haben. Island macht Lust auf mehr…

Nach der Landung am Internationalen Flughafen in Keflavik haben unseren Mietwagen in Empfang genommen. Wir haben uns einen Wagen mit Allrad genommen, was absolut zu empfehlen ist, wenn man denn einmal von der Ringstraße abfahren will. Bei den Zusatzversicherungen sollte man auch nicht auf das Rundum-Sorglos-Paket verzichten. Das kostet zwar Geld, aber im Falle eines Sandsturms oder ähnliches kostet es noch viel mehr…

Unsere erste Etappe war nicht so weit, knapp 100 km nach Akranes. Ich war mir nicht sicher, ob am Flughafen alles klappt. Falls was länger dauern sollte, hatte ich keine Lust noch 200-300 km zu fahren.

Unsere erste Unterkunft war: Grausam. Ein kleines Zimmer, vielleicht 2 x 3m und zwei Bettrahmen mit Matratze drin. Das Ganze für 80 € ohne Frühstück. Island ist wirklich alles andere als billig, hier hätte sich eine Nacht im Auto gelohnt…

Wir hatten schon Angst ob es wohl so weiter gehen sollte, dann hätte der Urlaub schon einen faden Beigeschmack gehabt. Aber um es vorweg zu nehmen: Es kam Gott sei Dank anders.

Fortsetzung folgt…